Eltern


Sie spielen möglicherweise mit dem Gedanken, eine Psychotherapie mit Ihrem Kind zu machen.

Ihr Kind befindet sich möglicherweise in einer schwierigen Phase, Sie finden keinen Zugang zu ihm, belastende Situationen wiederholen sich und das Familienleben leidet unter den Konflikten. Eventuell gibt es eine Veränderung oder Belastung in Ihrer Familie (Geburt eines Geschwisters, Trennung, Tod eines Familienangehörigen, altersspezifische Entwicklungsthemen, Pubertät, soziale Schwierigkeiten in der Schule, o.a.). Bei diesen Krisen und Stürmen können wir ins Wanken geraten, den liebenden Zugang zu unserem Kind verlieren und evtl. nicht mehr weiterwissen.

Eine Therapie beginnt mit einem ersten Gespräch und Kennenlernen, nach Absprache mit oder ohne Ihr Kind. Sie haben dort Raum für Ihr Anliegen, Ihre Gedanken, Sorgen, Ihre Fragen. Gemeinsam schauen wir in weiteren Sitzungen auf Ihre Situation als Eltern, als Familie und die Beziehung zu Ihrem Kind.

Im Verlauf der Therapie finden regelmäßig Elterngespräche statt.
Dabei tauschen wir aus, wie es Ihrem Kind geht, wie sich die Situation zuhause gestaltet und wir können auf Ihre Fragen eingehen. 

 

Praxis

So werden Sie im Verlauf der Therapie mehr Zugang zu sich und zu Ihrem Kind bekommen und lernen, es besser zu verstehen. Die Beziehung zu Ihrem Kind kann sich vertiefen und wird befriedigender und gelingender.  

Symptomverständnis


Sie erreichen mich unter:

0221 955 37 63
Per E-Mail oder über das Kontaktformular

Doris Quiring | Leostraße 55 | 50823 Köln
praxis@quiring-koeln.de

Kontaktformular